Download

Laden Sie sich hier den Prospekt
»Erfolgreich präsentieren? t.tool – die mobile Vertriebsunterstützung für iPads, Windows- und Android-Tablets« herunter.

t.tool – FAQ

Für welche Betriebssysteme wird t.tool produziert?
t.tool wird als E-Book wahlweise für iOS/Apple, Windows oder Android programmiert. So wie Sie es für Ihr Tablet benötigen.

Wie wird t.tool auf das Tablet geladen?
Da t.tool keine App ist, müssen Sie auch keinen Umweg über App- bzw. E-Book-Stores machen. t.tool kann direkt über einen Link z. B. von Ihrer Website auf Ihr Tablet geladen werden und sortiert sich automatisch zu Ihren E-Books.

Warum beinhaltet t.tool so wenig Text?
t.tool ist eine eher bildlastige und animative Präsentationsform. Da im Vertrieb erwartet werden kann, dass der Verkäufer die Inhalte verbal erläutert, ist eine größere Textmenge nicht hilfreich. t.tool für Schulungen oder Informationssysteme beinhalten gesprochenen Text als Audiostream, der dann z. B. mit Kopfhörern wahrgenommen werden kann.

Gibt es bei t.tool eine Größenbegrenzung?
Die Eingrenzung wird ausschließlich durch die Benutzerfreundlichkeit vorgegeben. Die Navigation durch das t.tool sollte immer einfach und naheliegend sein. Damit die Einarbeitungszeit für den Präsentierenden so kurz wie möglich ist.

Kann t.tool auch um einen digitalen Produktkatalog erweitert werden?
Eine Erweiterung dieser Art ist möglich. Welcher Weg für die Integration von Produktdaten sinnvoll ist, kann jedoch erst nach Sichtung der vorhandenen Datenbestände und Datenformate empfohlen werden.

Kann t.tool um einen Produkt-Konfigurator erweitert werden?
Die Möglichkeit dieser Erweiterung besteht. Da die Ansprüche an die Leistungen von Produkt-Konfiguratoren sehr unterschiedlich sind, ist vorab das gewünschte Leistungsspektrum zu definieren. Je nach Komplexität kann dann aus dem E-Book eine App werden.

Kann t.tool um einen Kalkulator erweitert werden?
Auch diese Erweiterung ist möglich. Wie beim Produkt-Konfigurator ist auch hier vorab das gewünschte Leistungsspektrum festzulegen. Je nach Komplexität kann dann aus dem E-Book eine App werden.

Besitzt t.tool ERP- und CMS-Schnittstellen?
Falls t.tool durch den Datenaustausch mit einem ERP- oder Content-Management-System aktualisiert werden soll, können dafür Schnittstellen programmiert werden. Je nach Komplexität kann dann aus dem E-Book eine App werden.

Können inhaltliche Änderungen vom Benutzer selbst ausgeführt werden?
Auch wenn keine CMS-Schnittstelle vorhanden ist, können Änderungen jederzeit selbst vorgenommen werden, da t.tool mit Standard-Software erstellt wird. Es ist jedoch darauf hinzuweisen, dass bei Eingriffen dieser Art die Verantwortung beim Benutzer liegen, falls z. B. Verlinkungen gelöscht werden. Der sichere Weg ist die Beauftragung von Spezialisten.

t.tool

zu den Anwewndungsbeispielen

Kontakt   |   AGB   |   Home   |   Impressum   |   t.tool